Werfertag in I.-O.

Obwohl die Diskus- und Kugelstoßwettbewerbe durch zahlreiche Regenschauer stark beeintächtigt wurden, gingen immerhin noch 52 Athleten beim Werfertag der LG Idar-Oberstein und des TV Oberstein am Heinzenwies-Sportplatz an den Start. Und einige von ihnen ließen sich durch die widrigen Witterungsbedingungen nicht davon abhalten, sogar persönliche Bestleistungen zu erzielen. So Kai Reder (LG Idar-Oberstein) , der im Speerwurf der Männer mit der guten Weite von 56,56 Meter einen Jahresrekord für den Kreis Birkenfeld aufstellte. Sein Vereinskamerad Fabian Mayer war in dieser Altersklasse sowohl im Kugelstoß (12,48 Meter) als auch im Diskuswurf (40,60 Meter) ebenfalls nicht zu schlagen. Mit 10,99 Meter und 30,32 Meter wurde Björn Hahn (TV Oberstein) hier jeweils Dritter. Als Doppelsieger in den beiden gleichen Disziplinen hatte Dennis Lukas (LG I-O) in der M20 die Nase vorn. Die Kugel stieß er sehr gute 16,11 Meter und den Diskus warf er 41,81 Meter weit. In der M18 gewann Ulli Gosert (TV O) im Kugelstoß und Speerwurf. Achim Pontius (LG I-O) war in der M45 Bester im Kugelstoß und im Diskuswurf. Eine Premiere gab es im Diskuswurf der M50. Der TV Vollmersbach, der neuerdings auch Mitglied im LVR ist, war durch Stephan Petsch vertreten. Dieser war in seiner Jugend ein hervorragender Werfer und Mehrkämpfer des SSV Göttenbach und hatte seit 33 Jahren erstmals wieder einen Diskus in der Hand. Mit 30,71 Meter überbot er wunschgemäß die „30-Meter-Schallmauer“. Erwin Schick (M75), mit 79 Jahren der älteste Teilnehmer, warf die Scheibe noch 26,40 Meter. Beide hatten leider nur den glatten Wurfring als Gegner zu bezwingen. Mit diesem Hindernis hatte auch Niclas Mildenberger (beide LG I-O) zu kämpfen. Doch er meisterte die schwierigen Herausforderungen und siegte mit sehr guten 41,57 Meter in der M15.

Bei den Frauen siegte Katharina Schuck (TuS Kirn) in allen drei Disziplinen. Im Diskuswurf (29,76 Meter) und im Speerwurf (34,13 Meter) war sie sogar Tagesbeste. Im Kugelstoß wurde sie nur von ihrer Mackenrodter Vereinskollegin Britta Bender übertroffen, die mit 11,50 Meter die W35 dominierte. In der W30 starteten sogar zwei Athletinnen aus Luxemburg. Die Schwestern Sandy und Debra Tessy (C.A.E. Grevenmacher) belegten im Kugelstoß und im Diskuswurf jeweils die Plätze zwei und drei. Luisa Fuchs gefiel in der U18 durch zwei gute Leistungen. Im Diskuswurf siegte sie mit 27,61 Meter und im Kugelstoß (11,94 Meter) wurde sie Zweite. Hier unterlag sie nur der Deutschen Vizemeisterin im Siebenkampf, der Rehlingerin Stella Clemens, die mit ausgezeichneten 13,87 Meter triumphierte. Doppelsiegerin wurde Sandrine Pontius (beide LG I-O) mit 9,97 Meter (Kugelstoß) und 19,35 Meter (Diskuswurf) in der W14.  Neben Katharina Schuck wurden noch weitere drei Athleten als Dreifach-Sieger geehrt. Ulrike Dupré (W50), Laura Elges (W13) und Steven Popp (M12/alle LG IO) feierten auch den totalen Triumph. Die weiteren Ergebnisse sind auf der Homepage der LG Idar-Oberstein veröffentlicht (wird mit nächster Mail nachgereicht).

Schreibe einen Kommentar