WDM und DM

Regen und Temperaturen um die zwölf Grad sorgten dafür, dass die äußeren Bedingungen bei den Westdeutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Recklinghausen nicht gerade leistungsfördernd waren. Unter diesen negativen Verhältnissen litten auch die beiden Idar-Obersteiner Werfer Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) und Fabian Mayer (TuS Kirn). die nicht ihr gesamtes Leistungsvermögen abrufen konnten. Über ihre Platzierungen durften beide nicht meckern, zumal sie besser waren als ihre Meldeleistungen erwarten ließen. Dennis Lukas, der mit der zweitbesten Weite aller Kugelstoßer angereist war, stieß im ersten Versuch 15,87 Meter und holte sich damit überraschend den Titel. Der Regulshausener hatte, wie alle anderen Athleten auch, Probleme mit dem nassen Abstoßring und blieb fast zwei Meter unter seiner Bestleistung (17,50 Meter). Fabian Mayer, der mit 13,82 Meter, die er auch im ersten Durchgang erzielte,  ganz klar seine Bestweite von 15,04 Meter verfehlte, wurde Vierter. Der Tiefensteiner hatte vorher schon mit dem glatten Diskuswurfring zu kämpfen und stand insgesamt über zwei Stunden im Regen. Obwohl er mit 43,08 Meter zwar mehr als drei Meter von seiner Rekordweite entfernt blieb, erreichte er den vorher nicht für möglich gehaltenen Rang fünf.

Von den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Zittau/Sachsen ist noch nachzutragen, dass Wladimr Jalosa (1. FC Kaiserslautern) bei starker Konkurrenz Siebter über 400 Meter in der Altersklasse M45 werden konnte. Für den Idarer Sprinter wurden 58,03 Sekunden gestoppt.

Schreibe einen Kommentar