RPM in Neuwied

Insgesamt 16 heimische Leichtathleten haben für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend U20 und U16 am Samstag in Neuwied gemeldet. Für die beiden frischgebackenen Rheinland-Pfalz-Meisterinnen der U18 vom LAZ Birkenfeld, Morgane Dusaux (800 Meter) und Marie Fries (Weitsprung), wird es in der U20 schwer, ihre Titelsammlung fortzusetzen, da sie ja  höherstarten müssen. Dennoch gehören sie zum engeren Favoritenkreis. Mit ihren Staffelkameradinnen Sina Ruppenthal und Olga Gatke haben sie ein weiteres Eisen im Feuer. Am letzten Samstag stellte das Quartett in Saulheim mit einem verpatzten Wechsel als Vierte der Landesmeisterschaften der U18 in 50,90 Sekunden einen neuen Vereinsrekord auf. Wenn alle Wechsel gelingen, könnte noch mehr möglich sein. Die LG Idar-Oberstein baut in der U20 auf Luisa Fuchs und die höherstartende Sandrine Pontius, die im Kugelstoßen und im Diskuswurf an den Start gehen. In der U16 gehören Steven Popp und Laura Elges ebenfalls im Wurfbereich zu den Hoffnungsträgern der LG. Maurice Machwirth darf bei der Titelvergabe über 3000 Meter nicht übersehen werden. In der gleichen Altersklasse kann der Mittelreidenbacher Bernhard Setz (TuS Kirn) sowohl über 300 Meter als auch im Dreisprung ganz oben auf dem Siegerpodest landen. Sein Vereinsfreund Marvin Reidenbach (ebenfalls Mittelreidenbach) spekuliert im 110-Meter-Hürdenlauf auf einen Medaillenplatz.

Schreibe einen Kommentar