RM im Berglauf und Werfertag in Dillingen-Diefflen

Drei Titel, drei Vizemeisterschaften und ein Bronzemedaillenplatz, nur Podiumsplätze gab es für die heimischen Langstreckler bei den Rheinland-Meisterschaften im Berglauf in Ensch bei Schweigen/Mosel. Schnellster BIR-Athlet war Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg), der als M40-Meister und Gesamtvierter die 8000 Meter mit einer Höhendifferenz von 300 Meter in 34:13 Minuten bewältigte. Hans Knieling (42:59 Minuten/VfL Algenrodt) gewann in der M65 und Lilo Hartenberger (52:28 Minuten/LAZ Birkenfeld) erweiterte ihre umfangreiche Titelsammlung als Siegerin der W65. Die Vizemeisterschaft in ihren jeweiligen Altersklassen holten sich Kerstin Alt (45:14 Minuten/VfL Algenrodt) in der W50, Sandra Dolby (46:01 Minuten/VfR Baumholder) in der W40 und Dr. Martin Müller (68:23 Minuten/LAZ Birkenfeld) als ältester Teilnehmer der Veranstaltung in der M75. Klaus Uebel (Idarer TV) kam in der M60 in 46:19 Minuten auf Rang drei.

Beim Werfertag in Dillingen-Diefflen/Saarland überzeugte das Ehepaar Schick (LG Idar-Oberstein) noch einmal mit hervorragenden Leistungen. Erwin Schick siegte in der Altersklasse M80 sowohl im Kugelstoßen (8,79 Meter) als auch im Diskuswurf (24,94 Meter). In dieser Disziplin verfehlte der 81-Jährige nur knapp seine diesjährige Rheinlandrekord-Weite von 26,62 Meter. Seine Ehefrau Ria Schick , die in der W80 im Kugelstoßen, Diskus- und Hammerwurf gleich drei Rheinland-Bestleistungen in diesem Jahr aufstellte, gewann in Dillingen ebenfalls zweimal. Die noch 79-Jährige hatte im Kugelstoßen (7,17 Meter) und im Diskuswurf (12,81 Meter) die Nase vorn.

Schreibe einen Kommentar