RM der Senioren

Sechs Titel und neun weitere Podiumsplätze war die stolze Ausbeute der Leichtathleten des Kreises bei den Rheinland-Meisterschaften der Senioren in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bei den Männern waren nur die Athleten der LG Idar-Oberstein in der Rotweinstadt am Start. Der erfolgreichste von ihnen war Stefan Weber, der in der Altersklasse M45 alleine viermal den begehrten Meisterschafts-Wimpel überreicht bekam. Er siegte mit guten Leistungen im Weitsprung (5,34 m), Kugelstoß (11,41 m), Diskuswurf (35,17 m) und im Speerwurf (41,95 m). Im Hochsprung übersprang der Idarer noch 1,46 Meter und konnte Vizemeister werden. Ebenfalls Vizemeister wurde in der gleichen Altersklasse Achim Pontius, der im Speerwurf mit 32,06 Meter einen persönlichern Rekord aufstellte. Im Diskuswurf (26,56 m) und im Kugelstoß (10,72 m) konnte der Algenrodter noch jeweils Dritter werden. Ebenfalls in der M45 startete Philipp Huber, der durch eine Zerrung gehandicupt die Plätze drei über 800 Meter (2:40,92 Min.) und vier über 400 Meter (67,19 Sek.) belegte. In der M60 setzte Joachim Richter seine einmalige Erfolgsserie fort und wurde zum 33. Mal in Folge Rheinland-Seniorenmeister im Speerwurf. In diesem Jahr hatte er mit 36,31 Meter die Nase vorn. Zweimal Rang drei sicherte sich der Mackenrodter noch im Kugelstoß (10,04 m) und im Diskuswurf (31,14 m) Rang drei. Die ebenfalls in Mackenrodt wohnende Britta Bender (TuS Kirn) wurde in der W35 mit einem Vorsprung von über zwei Meter überlegen Kugelstoß-Meisterin. Die Deutsche Vizemeisterin in dieser Disziplin gewann mit ihrer Jahresbestleistung von 11,46 Meter. Im Diskuswurf fuhr für sie mit guten 25,94 Meter noch die Vizemeisterschaft ein, ebenso wie Ulrike Dupré (LG Idar-Oberstein) im Speerwurf der W50. Die Tiefensteinerin verpasste mit ihrem besten Versuch (25,73 m) nur um acht Zentimeter die Titelverteidigung. Als einzige heimische Langstrecklerin nahm Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld) an den Titelkämpfen teil. Die Oberbrombacherin konnte mit der guten Zeit von 13:21,69 Minuten Vizemeisterin der W60 werden. Wegen einer Verletzung konnte der Leiseler Herbert Saar (LF Naheland Bad Kreuznach) seine Startzusage nicht einhalten. Auch Tina Huber konnte (arbeitsbedingt) nicht teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar