Rheinland-Pfalz- und Rheinland-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

Auch am zweiten Tag der Rheinland-Pfalz- und Rheinland-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen setzten die Leichtathleten aus dem Kreis Birkenfeld ihre Erfolgsserie fort. Am Sonntag konnten sie sogar zwei Landestitel und vier Rheinland-Meisterschaften feiern. Dazu kamen noch acht weitere Podiumsplätze in beiden Meisterschaften und zahlreiche persönliche Bestleistungen. Großen Anteil an diesen Erfolgen hatten die für den TuS Kirn startenden Mittelreidenbacher Sven Schick und Marvin Reidenbach. In der Altersklasse U20 war Sven Schick, wie im letzten Jahr in der U18, bester Weitspringer. Mit der Weite von 6,48 Meter holte er sich beide Titel.Mit der persönlichen Rekordzeit von 7,20 Sekunden wurde er noch Rheinland-Vizemeister über 60 Meter. Mit der Kirner 4×200-Meter-Staffel, die in der Landeswertung auf Platz drei kam, fuhr er zusammen mit Marvin Reidenbach eine weitere Rheinland-Vizemeisterschaft ein. Laut Trainer Wolfgang Bender, wäre eine bessere Platzierung und eine bessere Zeit als die erreichten 1:36,66 Minuten möglich gewesen, doch unabsichtliche Behinderungen bei den letzten beiden Wechseln verhinderten dies. In den Einzelrennen glänzte Marvin Reidenbach mit drei persönlichen Bestzeiten. In der U20 konnte er in 9,19 Sekunden Rheinland-Meister im 60-Meter-Hürdenlauf werden und in der U18 sicherte er sich überraschend im Dreisprung mit guten 11,83 Merter beide Titeltrophäen. Über 200 Meter wurde er in 24,08 Sekunden noch Dritter der Landeswertung und Rheinland-Vizemeister. Noch schneller legte Alex Thees (TSV Schott Mainz) die Hallenrunde zurück. In der U20 wurde der Tiefensteiner mit 23,02 Landes-Vizemeister. Über 60 Meter lief er als Vorlauf-Erster 7,25 Sekunden und kam im Finale mit 7,29 Sekunden auf Rang sechs. Am Samstag stand er mit der 4×200-Meter-Staffel der Männer seines Vereins (1:39,69 Min.) bereits auf der zweithöchsten Stufe des Siegertreppchens.
Nachträglich geehrt wurde auch noch Carolin Becker (Mittelreidenbach), die mit der Kirner Staffel in beiden Frauenwertungen Zweite werden konnte, Da alle Mitglieder dieser Staffel im Juniorinnenalter (20 – 22 Jahre) sind, wurde das Kirner Team auch noch Rheinland-Meister dieser Altersklasse. Die besten Ergebnisse der heimischen weiblichen Jugend erzielte Luisa Fuchs (LG Idar-Oberstein), die im Hochsprung der U20 1,45 Meter übersprang und als Dritte der Landeswertung Rheinland-Meisterin wurde. Über 60 Meter (8,48 Sek.) war die Algenrodterin sechstbeste und im Kugelstoßen (9,96 m) viertbeste Rheinländerin. Den Hochspringerinnen fiel es sehr schwer, sich auf ihren Wettkampf zu konzentrieren, da gleichzeitig die 60-Meter-Läufe im Innenraum stattfanden. Darunter litt auch Olga Gatke (LAZ Birkenfeld), die dennoch 1,40 Meter bewältigte und Fünfte der Rheinland-Wertung der U18 wurde. In der gleichen Altersklasse war die Niederhosenbacherin Lea Schnurr (TuS Kirn) mit dem persönlichen Rekord von 8,39 Meter sechsbeste Rheinländerin im Dreisprung.

Schreibe einen Kommentar