Rheinland-Meisterschaften in Wittlich

Für die Rheinland-Meisterschaften der Männer, Frauen und U18, die am Samstag (17. Mai) in Wittlich stattfinden, haben auch 20 heimische Athleten vom TV Oberstein, dem LAZ Birkenfeld, der LG Idar-Oberstein und aus Mittelreidenbach (TuS Kirn) gemeldet. Darunter sind auch zwei Titelverteidiger. Bei den Frauen hofft die Mittelreidenbacherin Carolin Becker auch in diesem Jahr, wieder die Meisterschaft im Dreisprung zu erringen. Kai Reder holte bereits dreimal in Folge für die LG Idar-Oberstein den Speerwurf-Titel bei den Männern. Auch in diesem Jahr gehört er wieder zum Favoritenkreis. Ebenso wie sein Vereinskamerad Dennis Lukas, der als letztjähriger Doppelmeister im Kugelstoßen und Diskuswurf der U20, sein Meisterschafts-Debut in den gleichen Disziplinen bei den Männern feiert. Sein ehemaliger Vereinskollege Fabian Mayer (TuS Kirn), der diesjährige zweifache Landes-Winterwurf-Vizemeister, ist dabei einer seiner starken Gegner. Die LG Idar-Oberstein hat im Wurfbereich in der U18
zwei weitere Eisen im Feuer. Es sind die beiden Landes-Vizemeister im Winterwurf Niclas Mildenberger (Diskus) und Sandrine Pontius (Kugel). Wegen einer Verletzung, die er sich am Sonntag bei der Bahneröffnung in Birkenfeld zuzog, ist der Start des Mittelreidenbachers Sven Schick fraglich. Gemeldet ist der noch U20-Angehörige über 100 Meter und im Weitsprung bei den Männern. Sein Landsmann Marvin Reidenbach hat in den Sprint- und Sprungdisziplinen in der U18 große Medaillenchancen. Der noch 18-jährige Bastian Bohrer (LAZ Birkenfeld) versucht sich als Höherstarter bei den Männern und stellt sich mutig der wesentlich alteren Konkurrenz über 1500 Meter dieser Altersklasse.

Schreibe einen Kommentar