Rheinland-Hallenmeisterschaften der U16

Bei den Rheinland-Hallenmeisterschaften der U16 in Koblenz war Marie Fries (LAZ Birkenfeld), wie erwartet, die beste heimische Athletin. Sie kam in einem starken Teilnehmerfeld mit 1862 Punkten auf Platz neun der W15. Mit guten 7,23 Sekunden im 50-Meter-Lauf und der persönlichen Bestmarke von 1,46 Meter im Hochsprung war sie sogar auf Medaillenkurs. Auch der Sicherheitssprung von 4,76 Meter, nach zwei ungültigen Versuchen im Weitsprung, der ihr immerhin mit 523 Zählern ihre Tageshöchst-Punktzahl brachte, trübte kaum ihre Aussichten auf einen Treppchenplatz. Doch ihre 7,44 Meter im Kugelstoßen reichten (noch) nicht, um bei der Siegerehrung auf dem Podium zu stehen. Ihre Vereinskollegin Sina Ruppenthal landete nur drei Plätze hinter ihr auf Rang zwölf. Mit 7,59 Sekunden (50 m), 1,30 Meter (Hochsprung), 7,42 Meter (Kugelstoßen) und 4,50 Meter (Weitsprung) sammelte sie 1683 Punkte und ließ immerhin noch sieben Konkurrentinnen hinter sich. In der W14 bezwang Laura Elges (LG Idar-Oberstein) sogar 20 Kontrahentinnen und kam mit 1558 Zählern auf den 17. Platz. Sie lief die 50 Meter in 8,01 Sekunden, sprang 3,82 Meter weit und stellte im Hochsprung (1,22 m) einen persönlichen Rekord auf. Die meisten Punkte (423) bekam sie im Kugelstoßen, wo sie 8,78 Meter schaffte. In der gleichen Altersklasse konnte Alexa Schneider vom TV Oberstein krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.

Schreibe einen Kommentar