Rheinland Bestenliste 2014

Auch in diesem Jahr sind die heimischen Vereine wieder mit zahlreichen Athleten in der Jahres-Bestenliste des Leichtathletik-Verbandes Rheinland vertreten. Neben vielen Eintragungen auf vorderen Plätzen sind die Sportler aus dem Kreis Birkenfeld alleine 27mal auf dem ersten Platz notiert. Viermal auf Position eins steht Elsbeth Schäfer, die in der Altersklasse W70 fast alle Langstrecken (3000 m, 5000 m, 10-Km-Straße und Halbmarathon) dominierte. Lilo Hartenberger (beide LAZ Birkenfeld) schaffte in der W60 dreimal den Spitzenplatz (3000m, 5000m und 10000 m). Ihr junger Vereinskamerad Noah Manuel Leyser war in der M15 Schnellster über 3000 Meter. In dieser AK und in der U18 war Pascal Gothieu (VfR Baumholder) jeweils bester Hammerwerfer. Sein Vereinskollege Emmerich Kiss war in der gleichen Disziplin in der M70 nicht zu schlagen. In der M65 landete Langstreckler Hans Knieling (VfL Algenrodt) zweimal (5000 m und 10000 m) ganz oben. Lutz Kohlhaas (Spvgg. Wildenburg)  beherrschte in d
er M40 beide Mittelstrecken (800 m und 1500 m). In der U20 sprang keiner so weit wie der Mittelreidenbacher Sven Schick (TuS Kirn), und in der W35 stieß niemand die Kugel so weit wie seine Vereinsfreundin Britta Bender (Mackenrodt). Insgesamt zehnmal ist die LG Idar-Oberstein auf dem Topplatz registriert. Drei Buchungen gehen auf das Konto von Stefan Weber (M45), der 2014 bester Rheinländer im Hochsprung, Diskus- und Speerwurf war. Kugelstoßer Dennis Lukas erreichte als einziger BIR-Athlet in der Männerklasse den Platz an der Sonne. Auch die Diskuswerfer Steven Popp (M13) und Erwin Schick (M80) sowie der Speerwerfer Joachim Richter (M60) erkämpften sich Rang eins. In der W75 ist Altmeisterin Ria Schick im Hammerwurf und im Kugelstoßen die Erste, genauso wie Sandrine Pontius im Kugelstoßen der W15.

Schreibe einen Kommentar