Potzberglauf

Schnellster heimischer Langstreckler beim 30. Potzberglauf war Jörg Fritsch (Idarer TV), der die 8210 Meter auf den Hausberg der Westpfälzer in guten 37:43 Minuten zurücklegte und Neunter der M45 wurde. Er musste dabei wie alle anderen Finisher 342 Höhenmeter bewältigen. Die beste Platzierung der BIR-Läufer schaffte Jonas Peltz (TV Oberstein), der in 41:28 Minuten Zweiter der männlichen Jugend-B werden konnte. Sein Vater Mark Peltz (Wickenrodt) war mit 40:02 Minuten etwas schneller und kam auf Rang zwölf der M40. Klaus Uebel (44:11 Min./Idarer TV) belegte den vierten Platz in der M60 und hat damit in der Pokalwertung die geforderten vier Läufe absolviert. Es wird für ihn jedoch sehr schwer werden, beim letzten Lauf der Serie, dem Kalmit-Berglauf, vom derzeitigen vierten Gesamtplatz noch auf das Siegerpodest vorzustoßen.

Schreibe einen Kommentar