Niklas Mang bei den Dt. Gehörlosen Hallen-Meisterschaften

Da Niklas Mang grippegeschwächt bei den Deutschen Gehörlosen Hallen-Meisterschaften in Hamburg an den Start ging, waren seine Erfolgserwartungen recht bescheiden. Zumal es sein erster diesjähriger Wettkampf war. Doch der Leiseler wuchs über sich hinaus und konnte mit der Weite von 5,88 Meter Deutscher Meister im Weitsprung der U20 werden. Im Kugelstoß eroberte sich der 19-Jährige mit 9,69 Meter noch die Bronzemedaille und über 200 Meter kam er in 25,16 Sekunden auf Rang vier. Interessant wurde es im 4x200m-Staffelrennen. Hier wurde Niklas erstmals für seinen neuen Verein GSV Köln, dem er seit dem ersten Januar angehört, eingesetzt. In einem packenden Wettkampf behielten die Domstädter gegen den GSV München die Oberhand und das Team von Niklas holte sich in 1:40 Minuten den Titel.

Schreibe einen Kommentar