Moselcrosslauf-Serie in Breit

Am Wochenende erreichten die Crossspezialisten beim vierten und letzten Lauf der Mosel-Crosslauf-Serie in Breit gute Ergebnisse. Auf der Mittelstrecke (4.060 m) war Lutz Kohlhaas von der Spvgg Wildenburg in der Alterklasse M45 nicht zu schlagen und wurde erster in 15:08 Minuten. Seine Ehefrau Steffi erreichte in der W40 Platz drei in 23:13 Minuten. In der Serienwertung bedeutete dies für Lutz ebenfalls Platz eins und für Steffi Kohlhass Platz zwei. Eine sehr gute Zeit liefen auch Morgane Dusaux und Andreas Theis vom LAZ Birkenfeld. Morgane Dusaux wurde in der weiblichen Jugend U20 erste in 18:33 Minuten und Andreas Theis zweiter in der M30 in 16:22 Minuten. Claudia Moser (W45) erzielte Platz eins in 22:14 Minuten und ebenfalls Platz eins in der Serienwertung. Zwei erste Plätze erreichte auch Alfred Schinnerer (24:40 min.) in der Alterklasse M75. Platz zwei sowohl im Lauf (28:13 min.) als auch in der

Serienwertung erzielte Reinhold Knepper vom TUS Leisel in der M60. Sigrid Caspary erreichte in der Endabrechnung Platz zwei und Lilo Hartenberger Platz eins. Über die Langstrecke (6.720 m) erreichte Klaus Übel vom Idarer TV Platz eins in 35:16 Minuten und sicherte sich auch in Serienwertung Platz eins. Platz eins in der W65 ging an Lilo Hartenberger vom LAZ Birkenfeld in 38:35 Minuten. Ihr Vereinskamerad Markus Luther wurde in der M50 fünfter in 31.55 Minuten. Aber auch zwei Nachwuchsläufer von der LG Idar-Oberstein waren am Start. Sarah Heich (W15) gewann über die 1.490 Meter in 7:07 Minuten. Ihr kleiner Bruder Adrian wurde im Bambini-Lauf der U8 über 270 Meter dreizehnter in 2:34 Minuten.

Schreibe einen Kommentar