Morbach und Haßloch

Alle heimischen Langstreckler, die bei den Rheinland-Meisterschaften über 10000 Meter in Morbach starteten, standen bei der Siegerehrung auf einem Podiumsplatz.  Zwei Titel, drei Vizemeisterschaften und ein Bronzemedaillenplatz war die stolze Ausbeute. Schnellster BIR-Läufer war wieder einmal Hans Knieling (VfL Algenrodt), der mit der Zeit von 42:17,84 Minuten wie schon im letzten Jahr wieder Meister der Altersklasse M65 wurde. Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld), 2014 Meisterin der W60, holte in 51:26.54 Minuten dieses Mal den Titel in der W65. Vizemeisterschaften feierten Sandra Dolby (45:52,56 Minuten/VfR Baumholder) in der W40, Kerstin Alt (44:16,45 Minuten/VfL Algenrodt) in der W50 und Dr. Martin Müller (61:54,74 Minuten/LAZ Birkenfeld) in der M75. In der M50 kam Hartmut Conrad (VfL Algenrodt) nach 43:51,90 Minuten als Dritter der M50 ins Ziel.

Erfolgreich waren auch vier Nachwuchsathleten aus Idar-Oberstein bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der U14, die im Rahmen des Landesjugendsportfestes in Haßloch/Pfalz ausgetragen wurden. Im Dreikampf der M13 verfehlte Kai Sebastian Hübner vom TV Oberstein nur um 27 Punkte den Titel. Mit 1345 Zählern wurde er verdienter Landes-Vizemeister. Er lief 75 Meter in 10,34 Sekunden, sprang 4,77 Meter weit und warf den 200-Gramm-Ball 47,50 Meter. Im Kugelstoßen landete er mit 9,20 Meter noch auf Platz sechs. Direkt vor ihm platzierte sich Niclas Mikscha (LG Idar-Oberstein), der 10,17 Meter schaffte. Niclas erzielte im Dreikampf mit ausgezeichneten 53,50 Meter im Ballwurf zwar die beste Weite seiner Altersklasse, doch blieb er verletzungsbedingt im Weitsprung klar unter seinen Möglichkeiten, sodass er am Ende mit 1129 Punkten und dem elften Platz zufrieden sein musste. Wesentlich besser lief es bei seiner Vereinskameradin Johanna Bus, die in der W13 mit 1356 Zählern Dreikampf-Neunte werden konnte. Im Weitsprung stellte sie dabei mit 4,38 Meter einen neuen persönlichen Rekord auf. Leon Pontius (ebenfalls LG Idar-Oberstein) konnte sich über die Vizemeisterschaft im Kugelstoßen der M12 freuen. Der Kleinste im Teilnehmerfeld steigerte seine persönliche Bestleistung mit dem 3-Kilo-Gerät auf 9,41 Meter und blieb damit nur 55 Zentimeter hinter der Siegerweite.

Schreibe einen Kommentar