Kinder-Zehnkampf in Wittlich

Zum ersten Mal beteiligten sich drei junge Leichtathleten von der LG Idar-Oberstein mit viel Spaß am Kinderzehnkampf-Wettbewerb in Wittlich. In diesem Wettkampf bleiben zwar die Strukturen des Olympischen Zehnkampfes erhalten, jedoch enthält er in einigen Disziplinen altersspezifische Erleichterungen. Dazu gehören kürzere Laufstrecken, leichtere Gewichte und auch Hilfe beim Stabhochsprung. Als Sieger der M13 sammelte Niclas Mikscha 4404 Punkte, obwohl er im 150-Meter-Wendepunktlauf verletzungsbedingt aufgegeben musste und hier ohne Zähler blieb. Er glänzte jedoch mit persönlicher Bestleistung im Hochsprung (1,42 Meter) und im Stabhochsprung (2,85 Meter), wo er sogar einen neuen Wettbewerbs-Rekord aufstellte. Emma Ranft gelang in der W11 mit 2,55 Meter ebenfalls eine Steigerung der Bestmarke in dieser schwierigen Übung. Sie gewann in dieser Altersklasse mit 3508 Punkten und verbesserte dabei ihren persönlichen Hochsprung-Rekord auf 1,27 Meter. Emma Krieger kam als Dritte der W10 auf 2621 Zähler und überquerte in ihrem ersten Stabhochsprung-Wettkampf 1,95 Meter.

Schreibe einen Kommentar