Kadereröffnungslehrgang des Leichtathletikverbandes Rheinland in Gerolstein

Nach fünf Jahren war es dem Leichtathletikverband Rheinland wieder gelungen einen gemeinsamen Kadereröffnungslehrgang für seine Bundes-, Landes- und Verbandskaderathleten anzubieten. Zudem waren neben den fast vollzählig erschienenen Kadermitgliedern auch die vier Verbandstrainer vor Ort. So waren insgesamt über 70 Teilnehmer, Athleten, Kader- und Heimtrainer sowie Verbandsvertreter bei der Begrüßung in der Jugendherberge in Gerolstein anwesend. Unter ihnen waren auch vier der fünf Kaderathleten aus dem Kreis Birkenfeld und ein Heimtrainer.

Neben drei Trainingseinheiten in zwei Tagen standen auch zwei Theorieblöcke und eine Gesprächsrunde der jeweiligen Kader auf dem Programm. Nach dem Einführungsvortrag über die Kaderstruktur auf DLV- und Verbandsebene durch den LVR-Vizepräsidenten Klaus-Dieter Welker referierte der Idar-Obersteiner Kaderathlet Fabian Sömmer in seiner Funktion als DLV-Jugendbotschafter über den derzeitigen Stand der Doping-Prävention. Er berichtete unter anderem über den theoretischen Ablauf einer Dopingprobe, so wie er zukünftig auf viele Nachwuchssportlerinnen und –sportler zukommen wird.

Die drei Trainingseinheiten fanden in den jeweiligen Kadern statt. Ausgenommen der Läufergruppe, die Laufeinheiten in der näheren Umgebung absolvierte, trainierte Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) im Wurf-Kader unter Wolfgang Bender und Fabian Sömmer (TV Oberstein) im Mehrkampf-Kader unter Reinhold Schwarzkopf. Dem Sprintkader unter der Leitung von Martin Schmitz wurden Alex Thees (LG Idar-Oberstein, der mit seinem Startpass demnächst den Verein und somit den Landesverband wechseln wird) und Sven Schick (TuS Kirn) zugeordnet. Leider konnte der fünfte im Bunde, Marcel Becker (LG Idar-Oberstein/Kader Wurf), nicht an diesem Lehrgang teilnehmen.

Sehr positiv bewertet wurde von allen das Beisammensein aller Aktiven und die sehr informativen Gespräche zwischen den Heim- und Kadertrainern. Auch von Verbandsseite konnten manche offenen Fragen beantwortet werden. „Insgesamt eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, die den Zusammenhalt und die Identifikation mit unserem Landesverband verstärkt hat“, resümierte der TVO-Heimtrainer Stephan Sömmer am Ende dieser Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar