Herbstlauf in Heimweiler

Fünf Siege und sechs weitere Podiumsplätze gab es für die heimischen Läufer beim Herbstsportfest in Heimweiler. Über 800 Meter waren Emely Schechtel (LG I-O) in der W9 und Zoe-May Fink (VfL Algenrodt) in der W10 die Schnellsten. In der M8 wurde Jonas Jäckel Zweiter, Yannick Peters Sechster und Ole Winkler Siebter. Julian Peters (alle TV Oberstein) kam in der M12 auf Rang zwei. Auf der Mittelstrecke (5300 Meter) siegte Holger Maurer (LG I-O) in der M40 und Alfred Schinnerer (LAZ Birkenfeld) in der M75. Dritte Plätze belegten hier Johannes Jaenicke (M35/TuS Rhaunen) und Petra Schneider (TV Oberstein), die direkt vor ihrer Vereinskollegin Silke Jäckel-Kleiner in der W45 ins Ziel kam. Auf der Langstrecke (10000 Meter) überquerte Sabine Ulrich (TuS Rhaunen)  in der W50 als Erste die Ziellinie. Michaela Wichter (W45) und ihr Sohn Niklas Wichter (U18/beide SV Dickesbach) kamen jeweils auf Platz zwei. In der M45 wurde Jörg Scherer Vierter und Armin Müller (beide TuS Rhaunen) Sechster. Thomas Münster (Laufgruppe Rhaunen) sicherte sich in der M50 Rang fünf, vor Eckhard Wendling (TuS Rhaunen). Sein Vereinsfreund Norbert Glöckner kam in der M55 auf den Bronzemedaillenplatz.

Schreibe einen Kommentar