Athleten des Kreises erfolgreich in der Rheinland-Bestenliste

Wieder einmal sehr erfolgreich waren die heimischen Leichtathleten in der abgelaufenen Saison, was auch in der jetzt veröffentlichten Rheinland-Bestenliste dokumentiert ist. Insgesamt 91mal sind die Kreis-Athleten auf Podiumsplätzen registriert, alleine 32mal auf der Spitzenposition. Großen Anteil daran hat Mehrkämpfer Fabian Sömmer (TV Oberstein), der in sechs Disziplinen (110 m-Hürden, Hoch- und Stabhochsprung, Speerwurf, Fünf- und Zehnkampf) in der M20 auf Platz eins steht. Werfer Dennis Lukas ist nicht nur in der gleichen Altersklasse zweimal vorn (Kugelstoß und Diskuswurf), er hat auch als A-Jugendlicher bei den Männern mit 15,50 Meter die Bestweite erzielt. In der U18 ist der vierfache Rheinland-Pfalz-Meister im Sprint, Alex Thees (beide LG Idar-Oberstein), auch dreimal (100 m, 200 m, Fünfkampf) auf dem Top-Platz gelandet. Dem Mittelreidenbacher Sven Schick (TuS Kirn) gelang dies in der gleichen Altersklasse zweimal (Weit- und Dreisprung). Bei den Senioren hat Lutz Kohlhaas (M40/Spvgg, Wildenburg) auf beiden Mittelstrecken (800 m, 1500 m) die Nase vorn, während Frank Fetzer (VfL Algenrodt) als Schnellster über 400 Meter der M45 eingetragen ist. In der M60 warf keiner den Speer weiter als Joachim Richter (LG I-O) und in der M70 war Emmerich Kiss (VfR Baumholder) bester Hammerwerfer. Alfred Schinnerer (LAZ Birkenfeld) lief hier die Jahres-Bestzeit über 3000 Meter. In der M75 erreichte sein Vereinskamerad Dr. Martin Müller Rang eins über 1500 Meter und  Erwin Schick (LG I-O) war Diskuswurf-Bester.Seine Vereinskollegin Ulrike Dupré ist sowohl bei den Frauen als auch in der W50 auf dem ersten Platz im Stabhochsprung verzeichnet. Im Speerwurf ihrer Altersklasse war sie auch nicht zu schlagen. Carolin Becker (Mittelreidenbach/TuS Kirn) hält in der U20 im Weit- und im Dreisprung den Spitzenplatz und ihre Mackenrodter Vereinsfreundin Britta Bender in der W35 im Kugelstoß und im Diskuswurf. Vom LAZ Birkenfeld erkämpften sich Lilo Hartenberger (10 000 m/W60) und Elsbeth Schäfer (Halbmarathon/W70) den Platz an der Sonne. Jana Bausch (TV Oberstein) ist im Blockwettkampf Wurf beste Mehrkämpferin der W14.

Schreibe einen Kommentar